Ausschau halten

Eingetragen bei: Allgemein | 3

Ausschau halten – nach oben, in die Ferne, nach rechts, nach links oder nach unten.

Das macht man mit einer gewissen Erwartungshaltung, ohne zu wissen, was kommen wird.

Angetrieben von Sehnsüchten, Zielen, Gedanken richtet man seinen Blick aus.

 

Ich mag besonders den Blick in die Baumkronen von Kiefern mit blauem Himmel, da gleicht kein Augenblick dem anderen.

Je nach Sonneneinstrahlung, Wind und Wolkenzug ändern sich die Farben an den Baumstämmen in unzählig vielen Brauntönen. Ein Windzug ruft Knistern durch herunterfallende Nadeln hervor, Windböen lassen Tannzapfen regnen und die Baumkronen haben ihre eigene Formensprache.

Dann plötzlich in der Stille hämmert ein Specht…  (Einer der arbeitet und nicht träumt.)

 

Ausgeruht und entspannt wandert der Blick in Bodennähe und dann wird es praktisch.

Da findet sich allerlei, was auch noch gut schmeckt. Am Wochenende habe ich die ersten Blaubeeren im Wald entdeckt und ich würde sagen, auch ein paar Preiselbeeren haben in der Ferne rot geleuchtet.

Meine Augen suchen schon nach Pilzen, vielleicht entdecken sie die ersten Pfifferlinge.

Auf einer Wiese habe ich einen Riesenschirmling gefunden. Schön steht er da mit seinem großen Hut und etwas ausgefranster Krempe. Den Fototermin verschiebe ich auf den nächsten Morgen. Als ich ihn fotografieren will, hat ihn leider ein Schuhtritt in zig Teile zerpflückt :-((

Pilzvandalen haben über Nacht Fußball gespielt. Sorry, aber dumm ist das.

2014 haben wir Ende August die meisten Pilze gefunden, mal sehn, ob und wann es 2015 so weit ist.

 

 

 

PS:

Die gebrauchte Hose von gestern habe ich heute in eine ohne Löcher zum gleichen Preis umgetauscht. Ich bin trotz das eine Kundin in einer Löcherhose an der Kasse bezahlte, standhaft geblieben. Die Bilder Hose mit used Effekt und verfallenes Sachsenbad in Dresden hatte ich noch vor den Augen.

 

3 Responses

  1. twohalf

    Wenn das Wetter so weiter geht ….. im Moment hier so 36 Grad ….. dann geh ich mit der Pfanne in den Wald und hole mir die von der Sonne gebratenen Pilze :))

    • mbeckert

      Ich zweifle im Moment auch daran.
      Wenn die Hitzewelle vorüber ist, kriegen wir eventuell wieder eine Regenzeit. Dann schießen die Pilze aus dem Boden :-))
      Hauptzeit für das Sammeln ist der Herbst, da haben wir noch viel Zeit. Wird schon klappen, sicher auch das Sammeln mit der Pfanne :-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.