Bankgespräche

Eingetragen bei: Pausengespräche | 6

Das Bankgespräch – Vorbereitung ist die halbe Miete.

Deshalb hat mir Önzi geholfen und Bildmaterial von seinem letzten Wochenendtrip nach Hessen zur Verfügung gestellt.

An dieser Stelle vielen, vielen Dank, das macht die Sache etwas leichter.

 

Ich habe Önzi auch als Co-Autor bestellt, er wird Beisitzer sowie Protokollant sein und mich dabei unterstützen, eine langfristige Partnerschaft/ Geschäftsbeziehung zur Bank aufzubauen.

 

Es wird angeraten, verschiedene Banken im Vorfeld zu testen, getreu dem Motto: „prüfet wer sich ewig bindet“.

Außerdem erfahren wir so etwas über unterschiedliche Leistungskataloge der Anbieter sowie Unterschiede in den Konditionen.

Wir wollen zum Beispiel auch mal auf einer Bank gut und reichlich Kirschen essen.  Sollten wir vielleicht eine Bank suchen, die darauf spezialisiert ist?

Landläufig sagt man nicht umsonst: „Mit der ist nicht gut Kirschen essen“ .

Die Kirschen sind schon rot, das heißt, die Zeit drängt. Wir brauchen jetzt eine Bank!

 

Wir werden die Angelegenheit nicht auf die lange Bank schieben.

 

Im Verlauf der Gespräche stellte es sich heraus, daß es ratsam ist,  ein ausreichendes Polster mitzubringen. Es sollte schon eine dickere Schaumstoffauflage sein, möglichst mit allen Wassern gewaschen und  doppeltem wasserfestem Bezug.

Ansonsten wird es auch kurzfristig schon unbequem und tut weh.

 

Im Anschluß an das Bankgespräch fragen wir noch nach dem persönlichen Eindruck, aber beim letzten haben wir uns das nicht getraut :-))

Oder, lieber Önzi, hast du noch mal nachgehakt ?

 

6 Responses

  1. twohalf

    Mir ist die Bank mit der Pflasche am liebsten.
    Sie ist alt, steht für Erfahrung und macht überall eine gute Figur mit ihrem natürlichen Look.
    Die neuen glatten Bänke verkörpern für mich die aalglatte Gesellschaft.
    – business as usual –
    Es gibt Wichtigeres als Business ….. Kirschen essen……. am liebsten schwarze Knorpelkirschen.

    • mbeckert

      Hallo twohalf, genau die gleichen Gedanken hatte ich auch im Nachhinein.
      Wir liegen eben auf einer Wellenlänge :-))

  2. Önzi

    Hallooo, war noch in tieferen Gesprächen u Recherchen
    Das ist DIE Entscheidung , die alte Bank ist gekennzeichnet von Höhen u. Tiefen , von Sturm u. Regen , Frost u. Sonnenschein .sie hat Beständigkeit bewiesen .
    Sie sollte Unsere Bank werden !
    Önzi

  3. twohalf

    und wenn ich noch hinzufügen darf …… diese Bank hat schon viele Flaschen kommen und gehen sehn 🙂

  4. Joachim

    Diese Art von Banken, auf den Fotos präsentiert, eignen sich vorzüglich für den genüsslichen Obstverzehr. Die andere Art von Banken bietet dem Verbraucher maximal eine Tasse Kaffee, wenn sie ein vorteilhaftes Geschäft abzuschließen beabsichtigt.
    Gruß Joachim

  5. mbeckert

    Hallo Joachim, danke für Ihren Kommentar. Die Kaffeevariante ist auch sehr gut.
    Viele Grüße und einen schönen Abend, Marina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.