Das Ähnlichkeitsprinzip

Eingetragen bei: Pausengespräche | 8

Das Ähnlichkeitsprinzip –

 

mein heutiger Pausengespräch- Bestseller :-)) erfordert Recherche und Zeit.

Ich vertröste meine Leserinnen und Leser auf morgen.

 

Wer Lust hat und eine Idee, was es damit auf sich haben könnte, kann es mir gern schreiben. Ich freue mich auf jeden Fall über Vorschläge oder Vermutungen.

 

Viele Grüße und einen schönen Abend wünscht Euch/ Ihnen Marina.

8 Responses

    • Marina

      Zufällig beides in den Händen gehalten und als Foto arrangiert.

    • Marina

      Gute Frage, je nach Geschmack und Appetit auf Süßes oder Herzhaftes.
      Das Rezept für die Käsekuchen Muffins folgt demnächst.

    • Marina

      Hallo Önzi,
      na das wär was. Ein Rumgewusel in einer fremden Küche :-))
      Ich würde auch nur kochen :-))
      Schönes Wochenende euch, Marina

  1. Joachim

    Guten Morgen Marina,
    das Foto zum Ähnlichkeitsprinzip ist wirklich überzeugend. Aber nur, weil diese – es sind vielleicht Muffins – an der Oberfläche eingefallen sind. Das sind sie doch normalerweise nicht, oder? Oder sind das Pfifferlinos?
    Gruß
    Joachim

    • Marina

      Hallo Joachim,
      ich kenne Muffins auch eher nach oben gewölbt. Das Rezept ist aus dem Internet, da sind die Käsekuchen Muffins auch so fotografiert. Geschmeckt haben sie herrlich, ich kann Ihnen das Nachbacken sehr empfehlen. Es ist leicht und schnell.
      http://www.chefkoch.de/rezepte/921121197473218/Snickers-Kaesekuchen-Muffins.html
      Achso, ich habe wegen Nahrungsmittelunverträglichkeit den Grieß durch Mehl ausgetauscht. Dadurch sind sie etwas mehr eingefallen.
      Viele Grüße und ein schönes Wochenende wünscht Ihnen Marina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.