Erste Projektbesprechung: GEDANKEN und vom Beerenfieber erwischt

Eingetragen bei: Allgemein | 6

Die Voraussetzungen für mein erstes Grafikprojekt wurden geschaffen. Die Grafikdateien von 2001 befinden sich auf dem Mac und sind auch so angelegt, daß ich weiterzeichnen kann. Das Grafiktablet ist angeschlossen.  Das ist so, als hätte ich einen Zeichenblock und Bleistifte in verschiedenen Stärken, Buntstifte und Wasserfarben gekauft.

Mein erstes Projekt wird unter der Überschrift „GEDANKEN“ laufen und sich in mehreren Schritten, Bildern mit unterschiedlichen Ansatzpunkten dazu befassen. Es wird hierzu eine Bilderreihe zu folgenden Punkten entwickelt:

  1. Gedankenreise
  2. Gedankensprünge
  3. Gedankenfokus
  4. Gedankenbilder
  5. Gedankenertrag
  6. Gedankenruhe

Im ersten Schritt werde ich ausschließlich mit dem Mac zeichnen/ arbeiten. Damit sich meine Leser etwas darunter vorstellen können, habe ich einen Skizzenausschnitt veröffentlicht. Dort sieht man eine erste Fotocollage.

Die Bilder/ Bilderreihen hänge ich in meine virtuelle Lounge, damit diese auf den Betrachter realer wirken können. Das die Realität, die Wirkung in einem echten Raum an der Wand nicht zu toppen ist, weiß ich. Ziel ist es deshalb, die Bilder auch so anzulegen, das ich sie ausdrucken, ausstellen kann. Das heißt, ich arbeite an einer Lösung  für Bildschirm und Wand.

Arbeitsort ist das Mac- Labor, wo ich über den aktuellen Stand der Bilder berichte und auch Einblick geben werde. Zum Glück habe ich keinen Abgabetermin und damit arbeite ich ohne Zeitdruck. Das ist sehr gut! Intern habe ich für mich 6 Monate festgelegt.

Warum ich mir das Ganze schwer mache und nicht wie früher am PC arbeite ist eine andere Geschichte. Sollte das tatsächlich jemanden von Euch interessieren, werde ich es verraten.

 

 

Laanges Post Scriptum:

Tücht‘ sch dies‘ sch isses heude und schafskald: und so macht sich Schläfrigkeit, Unkonzentriertheit, … breit.

Doch was ist das.

Erst ein rotes Pünkten, dann zwei, drei und im Verlauf des Vormittags werden es unzählig mehr und  die Punkte breiten sich flächenhaft aus.

 

Zusätzliche Symptome: Appetitssteigerung, Mundtrockenheit, Konzentrationsschwäche, Herzrasen, Zittern, Schwitzen, Nervosität, Heißhungerattacken,…

 

Die Diagnose: Beerenfieber, Typ 1 Erdbeerfieber

Erreger: Beeren Typ 1 Erdbeeren

Erreger Übertragung: kontaminierte Lebensmittel

AU- Schreibung: nicht erforderlich

Verlauf: anfallsartig, saisonal, schubartig

Therapie: nicht erforderlich, Selbstheilungskräfte werden aktiviert

 

Das Gefährliche der Erreger ist, das sie zuckersüüüß schmecken und ein hohes Abhängigkeitspotential haben.

Er ist tückisch und tritt in unterschiedlichster Form auf: Erdbeertörtchen, Erdbeermarmelade, Erdbeereis, Erdbeerquark, …

 

 

 

 

 

 

 

 

 

6 Responses

  1. Önzi

    Nachtrag :
    Da ich ja immer so ‚wissenschaftlich ‚ daherkomme noch einen Nachtrag :
    Erdbeeren gehören aus botanischer Sicht nicht(!) zu den Beeren , sondern zu den Sammelnussfrüchten….

  2. mbeckert

    Hallo Ihr Beiden,
    ich habe heute Erdbeermarmelade gekocht. Das würde also bedeuten, das das kein Fruchtaufstrich ist sondern eine rote Nuss-Erdbeer-Creme. Gehört in das Regal im Supermarkt neben Nutella, Nudossi, Nussetti und wie sie alle heißen.
    Marina

  3. mbeckert

    Hallo Ihr Beiden, zwischen Erdbeeren, die Nüsse sind und Kirschen essen, ist mir folgendes eingefallen. Süßkirschen gehören botanisch zum Steinobst aus der Familie der ROSENgewächse.
    Da könnte man auch mal Kirschzweige anstelle Rosen zum Geburtstag schenken.
    Tschüß, Marina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.