Süßer rekordverdächtiger Herbst

Eingetragen bei: Allgemein | 6

Ende August, Anfang September ist die Erntezeit in den Gärten gekommen. Jetzt werden zum Teil große und gewichtige Dinge entdeckt. Die Zeit des Erntedank ist da.

 

In meinem Gartenbeet fand ich eine 10,2 kg schwere und 62 cm lange Zucchini. Trotz des heißen Sommers ist das ein wahres Riesenexemplar und wird nun auf einem Gartentisch zur Schau gestellt.

Leckermäuler fragten schon, ob die essbar ist und was man daraus zubereiten könnte.

 

Zuckersüße gelbe Mirabellen konnten geerntet werden und warten darauf, in Marmelade verwandelt zu werden. Die stolze Mirabellenbaumbesitzerin gab mir einen Rezept- Tipp dazu. Lecker.

Zum Nachkochen fehlt es im Moment noch an Mandelsirup. Mal schaun, wo es den gibt.

 

Die Waldexkursion und Suche nach Pilzen lieferte auch ein bemerkenswertes Ergebnis. Trotz des ausgedürrten Waldbodens stand ein schön gewachsener lilafarbener Blätterpilz da. Sozusagen ein violetter Einzling.

Beim Nachlesen im Pilzbuch konnte ich mich nicht ganz entscheiden, wie er tatsächlich heißt. Ich denke aufgrund der Witterung hat er sich farblich geändert.

So schön wie er da stand, habe ich ihn auch im Wald gelassen.

Vielleicht freut sich der nächste Suchende auch darüber, wenn auch er keine anderen Pilze entdeckt.

 

 

 

6 Responses

  1. Joachim

    Guten Morgen Marina,
    der lilafarbene Pilz ist ein Täubling. Alle sind essbar außer dem knallroten Speitäubling. Probiert man ihn, brennt er auf der Zunge. also ungenießbar. Täublinge haben aber keinen ausgeprägten Pilzgeschmack. Die Haut abgezogen und jung sind sie gut zum Einlegen mit Gewürzen.
    Der Zucchini ist ein Prachtjolli. Die kleine Grüne ist lecker. Glückwunsch!
    Viele Grüße
    Joachim

    • mbeckert

      Guten Abend Joachim,
      danke für die gärtnerischen Glückwünsche.
      Ich hatte es schon vermutet, das der lilafarbene Pilz essbar ist. Ein kulinarisch interessanter Ansatz den Pilz mit Gewürzen einzulegen. Bei Pilzen bin ich vorsichtig und lasse sie im Zweifelsfall lieber stehen.
      Ich bin gespannt, ob es in diesem Jahr noch Waldpilze geben wird.
      Viele Grüße, Marina.

  2. twohalf

    Was für ein Riesenteil. Wenn man richtig nah ranzoomt, sieht das aus wie die Haut eines Krokodils. 🙂

    • mbeckert

      Hallo twohalf,
      ich musste bei Deinem Vergleich sofort an den Film: Crocodile Dundee – Ein Krokodil zum Küssen mit Paul Hogan denken :-)) Ich hab noch so einen Riesenapparat im Garten.
      Tschüß, Marina

    • mbeckert

      Hallo Önzi,
      ich hoffe, bei uns gibt es auch bald eine Pilzmahlzeit. Vielleicht gehts am WE ein Stündchen in den Wald.
      Viele Grüße, Marina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.